Facebook

Omnibusreisen Marcus Losert

GmbH & Co. KG


Maisweg 7
95448 Bayreuth
Tel.: 0921 46 00 80 25
Fax: 0921 46 00 80 27
info@losert-reisen.de

Über uns


Der Anfang

Nach über 15jähriger Tätigkeit vom Lehrling bis zum Disponenten, Fahrdienst- und Büroleiter in einem großen Bayreuther Reisebüro wagte sich der Firmengründer in die eigene Selbstständigkeit. Ein Traum aus Kindheitstagen wurde Realität.

Der erste Bus

Im Januar 2009 wurde die Firma gegründet und bereits im März des gleichen Jahres der erste eigene (gebrauchte) Reisebus, ein MAN Lion´s Coach mit 58 Sitzplätzen, von einem Unternehmer aus Weimar übernommen. Zusätzlich standen dem Unternehmen noch zwei Kleinbusse mit je 8 Sitzplätzen zur Verfügung.


Einstieg in den Schulverkehr

Im Oktober 2009 war die Auftragslage bereits so gut, dass ein weiterer Reisebus angeschafft werden konnte. Hierbei handelt es sich um einen gebrauchten Setra S 415 GT-HD mit 51 Sitzplätzen.

Aufgrund der intensiven Zusammenarbeit mit der Firma Karl-Heinz Kölbl in Bayreuth/Oberkonnersreuth übernahm das Unternehmen im Dezember 2009 einen gebrauchten Linienbus des Bayreuther Stadtverkehrs für den Einsatz im Schülerverkehr zur Schule St. Johannis.


Und noch ein Reisebus...

Zum Jahreswechsel 2009/2010 wurde der erste Fahrauftrag für unseren heute größten Auftraggeber, die Firma Leitner aus Allersberg abgewickelt.

Im Jahr 2010 beteiligte sich das Unternehmen an einer Ausschreibung für Schulbusverkehre der AWO in Kulmbach und konnte ab September 4 Kleinbusse einsetzen.

Zum Abschluss des Jahres 2010 übernahm der Inhaber einen Mercedes Benz Tourismo in 13m Länge mit 55 Sitzplätzen.

Zeitgleich mit der Übernahme des neuen Fahrzeugs zog der Betriebshof in Hallen der ehemaligen Markgrafen-Kaserne (heute Logistikpark).


Im Dezember 2010 wurde ein großvolumiger MAN Lion´s Regio mit 64 Sitzplätzen in den Fuhrpark aufgenommen. Dadurch konnte sichergestellt werden, dass allen Kindern bei der Schülerbeförderung ein Sitzplatz zur Verfügung steht.

Durch den Gewinn einer Ausschreibung der BVB GmbH konnte im April 2011 der erste neue Niederflurbus mit Fördermitteln der Regierung von Oberfranken erworben werden. Der VDL Citea CLF 120-310 wurde am 07. April 2011 in den Fuhrpark aufgenommen und ist seitdem im Stadtverkehr Bayreuth unterwegs.


Zwei auf einen Streich...

Im August 2011 wurde für weitere öffentliche Aufträge ein zusätzlicher Niederflurbus der Marke Mercedes Benz Citaro beschafft.

Zum Schuljahresbeginn im September 2011 hat das Unternehmen weitere Schulbusaufträge des Landratsamtes Bayreuth sowie des Vereins „Hilfe für das behinderte Kind e.V.“ übernommen.

Aufgrund der sehr guten Auftragslage für das Jahr 2012 wurden im Januar und März zwei fabrikneue Reisebusse in den Fuhrpark integriert. Es handelte sich dabei um einen Mercedes Benz Tourismo mit 51 Sitzplätzen und einen MAN Lion´s Coach mit 58 Sitzplätzen.


Einstieg ins Fernbusgeschäft

Im Herbst 2012 wurde der erste Reisebus des Unternehmens, der 2009 angeschaffte MAN Lion´s Coach verkauft. Er verkehrt noch heute im Linieneinsatz zwischen Salzburg und Mazedonien.

Nach Öffnung des Fernbusmarktes wurde im Sommer 2013 in intensiven Verhandlungen mit Flixbus, München ein Vertrag unterschrieben, der den Einsatz von zwei Omnibussen auf der damals längsten Linienverbindung des Anbieters darstellte. Im Dezember 2013 startete die tägliche Fernbuslinie München – Rostock u.z. mit bestehenden Fahrzeugen.


Ein ganz großer Wagen

Zum Ende des Jahres 2012 wurde der Fuhrpark um einen Doppelstockbus mit 81 Sitzplätzen, Skikoffer und großem Anhänger ergänzt. Seitdem sind die Fahrzeuge auch auf den Zubringerstrecken der Kreuzfahrtschiffe z.B. nach Savona, Genua, Kiel oder Hamburg unterwegs.


Für unsere kleinen Gruppen

Im Oktober 2013 wurde ein Midibus auf Basis Mercedes Benz Sprinter mit 21 Sitzplätzen und Klimaanlage in den Fuhrpark aufgenommen.

Im Februar 2014 wurden zwei Fahrzeuge für den Fernbuseinsatz beschafft. Zum Einen ein gebrauchter Temsa Safari HD aus Baujahr 2009 und zum Anderen ein fabrikneuer Mercedes Benz Tourismo in Euro 6 Ausführung. Beide Fahrzeuge wurden mit dem damaligen Branding von Flixbus (blau) beklebt und absolvierten bis Dezember 2015 (dann allerdings bereits in grün für MeinFernbus Flixbus) insgesamt weit über 1 Million Kilometer im Fernbuseinsatz.

Im Sommer 2014 konnte der bestehende Auftrag zur Schülerbeförderung mit der AWO Kulmbach bei einer erneuten Ausschreibung fortgeführt werden. Seit September 2014 kommen nun täglich 7 Fahrzeuge im Landkreis Kulmbach zum Einsatz.


Neues Ausbildungsfahrzeug

Pünktlich zum Schuljahresbeginn wurde im September 2014 ein Irisbus Crossway als Ersatz für ein älteres Fahrzeug beschafft. Dieser Omnibus bietet 54 Sitzplätze und ist mit Klimaanlage und Kühlschrank ausgestattet.

Dieses Fahrzeug steht Fahrschulen zur Ausbildung der Führerscheinklassen D und DE zur Verfügung.


Omnibusreisen Marcus Losert GmbH & Co. KG

Zum Beginn des Jahres 2015 wird aus dem Einzelunternehmen Omnibusreisen Marcus Losert die Omnibusreisen Marcus Losert GmbH & Co. KG.


Jetzt auch mit Fahrradanhänger unterwegs

Aufgrund der zusätzlichen Übernahme von Radreisen wurde im Frühjahr 2015 ein fabrikneuer MAN Lion´s Coach mit 50 Sitzplätzen in Euro 6 Ausführung sowie ein Radanhänger für 44 Fahrräder in Dienst gestellt. 


Neue Busse für den Fernlinienverkehr

Im Dezember 2015 wurden die beiden bisherigen Fernbusfahrzeuge gegen zwei fabrikneue Setra 517 HD in Fernbusausstattung in Euro 6 Ausführung ersetzt. Mittlerweile verkehren die Fahrzeuge aufgrund einer Linienänderung für den Auftraggeber Flixbus (grün) täglich auf der Strecke München – Hamburg u.z.


Unser neues Flaggschiff

Im Januar 2016 zieht die Verwaltung in neue Geschäftsräume in die Bernecker Straße 73/2. OG. Das Unternehmen beschäftigt zu dieser Zeit rund 50 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit und betreibt einen Fuhrpark von 35 Fahrzeugen.

Im Februar 2016 wurde ein 3. Setra 517 HD für den Reiseverkehr beschafft und die damit bisher größte Investition von rund 1 Mio. € abgeschlossen. Das königsblaue Fahrzeug in Euro 6 Ausführung und der auffälligen orangen Beschriftung wurde einer Kundengruppe im Herstellerwerk in Neu-Ulm feierlich übergeben.


Mit der Tschu-Tschu-Bahn durch Bayreuth fahren

Im April 2016, pünktlich zum Beginn der Landesgartenschau in Bayreuth setzt das Unternehmen auf einer touristisch interessanten Route durch die historische Innenstadt von Bayreuth eine Tschu-Tschu-Bahn ein.


Während der Sommersaison 2016 sind zeitgleich bis zu 6 Reiseomnibusse für den größten Auftraggeber Leitner-Reisen aus Allersberg unterwegs.